Olbernhau.Org

Erstes Adventswochenende (01.12.17-03.12.17)

 

Freitag (01.12.)

Bevor der Olbernhauer Weihnachtsmarkt öffnet, findet im Komplex der Saigerhütte Olbernhau der traditionelle nostalgische Hüttenadvent statt. In historischer Atmosphäre können die Besucher verschiedenen Handwerkern beim Klöppeln, Schnitzen oder Bemalen von kleinen Figuren zusehen. In weihnachtlichem Ambiente kann man auch selbst sein Können und das eigene handwerkliche Geschick unter Beweis stellen. Weihnachtsdekorationen wie Gestecke oder Kerzenhalter, sowie original erzgebirgischer Holzschmuck können direkt bei den Handwerkern vor Ort erworben und als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Saigerhuette Olbernhau Huettenadvent

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt. Aus einer breiten Palette von kulinarischen Köstlichkeiten kann gewählt werden. Es stehen dabei sowohl erzgebirgische Spezialitäten als auch nationale Gerichte auf der Speisekarte. Für das Kulturprogramm sorgt das Museum Saigerhütte sowie der Kupferhammer, die während des gesamten Hüttenadvents besichtigt werden können. Besonders für die kleinen Gäste ist der Besuch des Hammerwerks ein besonderes Erlebnis. Wenn der Hammerknecht die Geschichte der Saigerhütte erzählt und originale Arbeiten aus vergangenen Zeiten vorführt, fühlt man sich zurück versetzt in die Vergangenheit.

Sind die Kinder nach dem aufregenden Besuch immer noch nicht zufrieden, ist ein Besuch in Stockhausen empfehlenswert. Das große Spielzeugparadies bietet auf mehreren Etagen alles, was das Kinderherz begehrt. Das Gebäude der riesigen Spielburg befindet sich direkt am Gelände der Saigerhütte, so dass man im Anschluss an das freudige Spielerlebnis nochmal über den nostalgischen Weihnachtsmarkt bummeln und sich wieder stärken kann. Im Anschluss an den Hüttenadvent öffnet am Samstag der Olbernhauer Weihnachtsmarkt.

 

Kupferhammer Saigerhütte Olbernhau Hüttenadvent Saigerhütte Olbernhau

Samstag (02.12.)

Entlang der inneren Grünthaler Straße erwarten ab Samstag 14 Uhr verschiedene Weihnachtsbuden die Besucher und bieten leckere Köstlichkeiten und Getränke für Groß und Klein. Neben traditionellen Speisen wie Bratwurst oder Linseneintopf sind auch Spezialitäten wie Schaschlik oder Pilzpfanne, sowie internationale Gerichte wie Lángos erhältlich. Natürlich ist auch für alle Süßigkeitenliebhaber etwas dabei. Zuckerwatte, kandierte Äpfel und gebrannte Mandeln sind an unterschiedlichen Stellen des Weihnachtsmarktes zu finden. Geöffnet ist der Markt an den Wochenenden von 13:00 bis 19:00 Uhr und werktags von 13:00 bis 18:30 Uhr.

Weihnachtsmarkt Olbenhau

Ist man gesättigt und versorgt, kann man seine Aufmerksamkeit auf die Holzkunst richten, die ebenfalls auf dem Weihnachtsmarkt vertrieben wird. Weltweit bekannt sind mittlerweile im Erzgebirge gefertigte Räuchermännchen und Schwibbögen, sowie anderer Weihnachtsdekor. Eine Auswahl verschiedener Modelle ist auf dem Weihnachtsmarkt zu finden. Auch in den kleinen Läden in der inneren Grünthaler Straße lassen sich kleine Andenken an den Ausflug nach Olbernhau finden. Vielleicht ist auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk dabei. Kleine Geschenkartikel, Adventsschmuck, Kalender und Bücher sind in den Geschäften erhältlich.

Am besten betritt man den Weihnachtsmarkt von Seiten des Rathauses her und schlendert dann vorbei an festlich geschmückten Weihnachtsbuden und Fenstern bis zum Markt. Die fahrzeugfreie Grünthaler Straße sorgt für einen entspannten Spaziergang über den Weihnachtsmarkt ohne das lästige Stören von Autos. So kann man sich ganz auf Glühwein, Bratwurst und die hübsch geschmückten Fenster und Buden konzentrieren.

In der Mitte des Weihnachtsmarktes befindet sich die Weihnachtsbühne, auf welcher immer wechselnde Veranstaltungen stattfinden und von wo aus der Markt mit weihnachtlicher Musik versorgt wird. Nach der traditionellen Eröffnung des Marktes findet der Stollen-Anschnitt und die Verkostung auf der Bühne statt. Im Anschluss singt 15:30 Uhr der Olbernhauer Weihnachtschor und sorgt für weihnachtliche Stimmung.

Weihnachtsfiguren Olbernhau

Erreicht man das Ende der Grünthaler Straße und damit den Schlusspunkt des Weihnachtsmarktes, gelangt man an den Markt, auf welchem sich die drei Überlebensgroßen Figuren befinden, die eines der Hauptmerkmale der Olbernhauer Weihnachtszeit sind. Zusammen mit dem Wirtschaftsverein und der Stadtverwaltung eröffnen die Weihnachtsfiguren am 28.11. den Markt. Hat man diese betrachtet, kann man neben der Kirche ins Rittergut eintreten, wo man einen weiteren Teil des Weihnachtsmarktes findet. In einem angrenzenden Gebäudekomplex befindet sich die Handwerksschau. Hier kann man erfahrenen Handwerkern über die Schulter schauen und zusehen, wie gedrechselt, geschnitzt und geklöppelt wird. Die Handwerksschau hat werktags von 13:00 bis 18:00 Uhr und an Wochenenden von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Neben der Handwerkerschau kann man auch verschiedene Winterberge und erzgebirgischen Weihnachtsschmuck bestaunen. Vor allem für die kleinen Gäste zählt dies zu den Highlights. Täglich 16:30 Uhr wird vom Weihnachtsmann persönlich ein Türchen im Adventskalender geöffnet, welcher sich auch auf dem Gelände des Ritterguts befindet.

Olbernhauer Handwerkerschau Rittergut Weihnachtsmarkt Handwerksschau

Um den Abend ruhig ausklingen zu lassen, kann man ab 17 Uhr die Stadtkirche besuchen, die mit Adventsmusik und Turmbläsern aufwartet und für einen ruhigen Abschluss des Abends sorgt.

 

Sonntag (03.12.)

Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt wieder ab 13 Uhr die Tore. Wer sich schon am Vormittag kulturell bilden möchte, kann das Olbernhauer Museum besuchen, in welchem es viel zu entdecken gibt. An den Adventswochenenden findet Schauklöppeln und an den drei Adventssonntagen zusätzlich Schauschnitzen statt. Daneben kann man aber auch Sonderausstellungen besuchen, die über die Weihnachtszeit hinweg stattfinden.

Weihnachtsberge Museum Olbernhau Handwerksschau Olbernhau Rittergut

Will man verschiedene Eindrücke von dem Ausflug nach Olbernhau mit nach Hause nehmen, empfiehlt es sich, auch die kleinen Weihnachtsmärkte in den angrenzenden Ortschaften zu besuchen. Die meisten verfügen nur über eine geringe Anzahl an Weihnachtsbuden, überzeugen aber durch weihnachtlichen Flair und Gemütlichkeit. Will man nicht mit dem Auto fahren, kann man bequem mit dem Bus die Weihnachtsmärkte in Zöblitz und Marienberg erreichen. Der Bus fährt am Wochenende alle zwei Stunden und ist damit das optimale Transportmittel, so dass sich jeder einen Glühwein gönnen kann. Weitere Busverbindungen fahren nach Neuhausen, Haselbach oder Seiffen.

Der Zöblitzer Weihnachtsmarkt hat nur das erste Adventswochenende geöffnet, wieso sich der Besuch der Serpentinsteinstadt anbietet, wenn man gerade in der Gegend ist. Um 15 Uhr tritt auf der Zöblitzer Weihnachtsmarktbühne der Chor des Kindergartens „Haus des Kindes“ auf und gegen 16 Uhr kommt sogar der Weihnachtsmann auf den Markt. Backwaren, Getränke und warme Speisen sind an den gut 12 Buden erhältlich. Wer Interesse hat, kann sich an der kleinen Losbude ein Los zulegen und einen Gewinn als Andenken mit nach Hause nehmen. Angrenzend an das Marktgelände steht die Zöblitzer Pyramide, die mit verschiedenen Märchenfiguren geschmückt ist und vor allem bei Kindern sehr beliebt ist und gern bestaunt wird.

Zöblitzer Weihnachtsmarkt Pyramide

Wer schon früher in die Stadt kommt, kann in der Kirche am Festgottesdienst zum ersten Advent teilnehmen. Dieser beginnt um 9 Uhr. Bei dieser Gelegenheit sollte man es sich nicht entgehen lassen, die berühmte Silbermannorgel sowie die wunderschönen Serpentinsteinverzierungen zu betrachten, die die Kirche auszeichnen. Unweit der Kirche und des Marktes befindet sich das Heimatmuseum der Stadt Zöblitz. In diesem gibt es eine voll funktionsfähige Serpentinsteindrechselwerkstatt zu sehen, sowie zahlreiche Ausstellungsstücke und Arbeiten aus Serpentinstein. Weiterhin gibt es Exponate zur Stadtgeschichte und zum historischen Handwerk. Das Museum hat an den Wochenenden von 13 bis 16 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung können auch Führungen durch Museum und Kirche gebucht werden.

Wer mit dem Bus unterwegs war, kann nun ganz einfach an der Schulstraße in Zöblitz wieder einsteigen und zurück nach Olbernhau fahren. Die letzte Fahrt geht am Sonntag um 19:27 Uhr. Früher fahren die Busse ab 13:12 Uhr alle zwei Stunden in Richtung Olbernhau. Hat man einen Ausflug mit dem Auto gemacht, kann man die Chance nutzen und den Rückweg nach Olbernhau über die angrenzenden Dörfer zurücklegen und dabei die einmalige Landschaft sowie die malerischen kleinen Städte und Dörfer bewundern. Da zur Weihnachtszeit alle Häuser mit Adventsleuchtern und Lichterbögen geschmückt sind, ist eine Fahrt am Abend durchs Erzgebirge ein besonderes Erlebnis. Eine mögliche Route für eine Lichterfahrt mit optionalem Besuch auf verschiedenen kleinen Weihnachtsmärkten wäre von Zöblitz ausgehend über Pobershau, Gebirge nach Marienberg. Von da aus weiter Richtung Reitzenhain über Kühnheide und nach Rübenau. Von Rübenau gelangt man dann über Rothental zurück nach Olbernhau. Eine schöne kleine Erzgebirgsrundfahrt, bei welcher man die Landschaft entdecken kann. Besonders wenn Schnee liegt oder auch nur Raureif die Bäume und Gräser überzieht, wirkt die ganze Umgebung märchenhaft und lädt zum fotografieren und bewundern ein.

Ruebenau Panorama Lichterfahrt

Zum Abschluss des Abends und des ersten Adventswochenendes kann man in Olbernhau eine der zahlreichen Gastronomieeinrichtungen besuchen. Die Phillips Pizzeria bietet zum Beispiel Abwechslung von der herkömmlichen Weihnachtsmarktkost und versorgt seine Gäste mit original italienischen Speisen. Wer noch Lust und Energie hat, kann sich nach dem Essen bei einer Runde Bowling die zuvor gegessenen Kalorien wieder abtrainieren oder einfach in gemütlichem Ambiente entspannen und den Abend ruhig ausklingen lassen.

 

Planen Sie einen Aufenthalt in Olbernhau oder Umgebung? Unter Unterkünfte finden Sie eine reichhaltige Auswahl aller verfügbaren Übernachtungsmöglichkeiten. Aber Achtung! In der Advents- und Weihnachtszeit sind die Plätze begehrt, daher schnell buchen und einen tollen Urlaub mit abwechslungsreichem Programm im schönen Erzgebirge verbringen.

Weihnachtsmarkt Olbernhau | Impressum | Datenschutz | Kontakt